URIG NATURPROJEKT PHOENIX
Miteinander ☼ Füreinander

urig naturprojekt phoenix

blatt logo

Leben in
Individualität
und Einheit

Rhode BrennofenDie vielen Keramik-Workshops bei Phönix haben so grossen Anklang und Begeisterung gefunden, dass wir uns entschieden haben einen eigenen Keramik-Brennofen für unser Naturprojekt Phoenix zu kaufen. Nach diesem Gedanken kamen innert nur zwei Tagen genug finanzielle Mittel in Herzenergie zusammen, dass wir jetzt stolzer Besitzer eines Rhode-Brennofens sind.

Somit sind die Hemdsärmel hoch gekrempelt, der Ofen startbereit und alle in Freude Keramik zu gestalten und im Namen vom Naturprojekt Phoenix weiter zu geben und freuen uns natürlich über entsprechende Spenden für die wundervollen Produkte die bereits entstanden sind und noch entstehen werden.

Lasst euch überraschen!

Viel Freude in euren Tag!

Samhain bei PhönixUnser Samhain-Fest 2022 war ein Fest der Freude und der Besinnung. So setzten wir energetische Samen für unser Wohl und Freude, begleiteten es mit Gesängen, Dankbarkeit und herrlichem Gelächter. Die Feuerwesen in unserer Mitte tanzten mit uns und die Erde und viele ihrer Naturwesen labten sich an unserem Tun, setzten sich dazu, tanzten ebenfalls mit und inspirierten zu so mancher Geschichte.

Dankbarkeit und Freude sind wohl die treffendsten Attribute unseres Samhain-Festes gewesen und schwingten sich in einer göttlichen Beständigkeit in uns ein.

Keramik-Plausch bei PhönixDer Keramik-Workshop war ein Spass und somit ein grossartiger Erfolg! Schalen für Allerlei wie auch kleine Feuerschalen für Räucherungen, kleine Windlicht-Häuschen, Ollas und so weiter entstand an diesem Tag.

Die Freude bei dieser erdigen Arbeit ruft bereits nach dem nächsten Ton-Event. Die kälteren Tage vor uns bieten mit Sicherheit ebenso viel Raum dafür wie die warmen, in denen wir draussen unseren Keramik-Werkstatt geniessen und erleben können.

peter rettenmundUnser Phönix-Garten erblüht! Da waren einige grüne Daumen an werke und liesen Mutter Erde in Freude ihre Gärtner und Gärten betrachten. Zu Beginn mussten wir den Boden mit Hand und Herz vorbereiten und so durften wir auch mit Schnecken und Mäusen nicht nur das Gespräch finden, sondern auch Lösungen, um beiden ihren Anteil zu gewähren.

Wir hatten am Anfang einige perforierte Pflanzen und nach und nach, je mehr wir dem Boden und all den Wesen die darin wohnen, unsere Aufmerksamkeit und Achtsamkeit schenkten, glitt es in eine schöne Balance. Es ist herrlich zu sehen was im Garten gedeiht, uns nährt und zeigt wie Vielfältig unsere Natur ist, wenn wir in Verbundenheit sind.

DANKE!

peter rettenmundPeter Rettenmund gibt uns eine Einführung in die Elektrokultur, einer alten Pflanztechnik, die durch die Einbringung von Ätherenergie Gemüse und Früchte in ausserordentlicher Qualität und in einer natürlichen Fülle hervorbringt. Mit der Elektrokultur können wir die Nahrung und das Wasser für Pflanzen, Tiere und Menschen auf ein neues energetisches Niveau bringen.

Peter Rettenmund ist die Tage in der Schweiz und wir konnten ihn dafür gewinnen, uns diese alte, phantastische Pflanztechnik näher zu bringen. Freuen wir uns auf seine wertvollen Ausführungen zu diesem spannenden Thema.

Der Vortrag ist am Donnerstag, 23. Juni 2022.

Anmeldung via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

anlässeIm Naturprojekt Phoenix teilen wir unser Wissen und sind im Miteinander und Füreinander unterwegs. Jeden Dienstag ist Phönix-Garten-Tag und dabei experimentieren wir im Bereich der Permakultur in Vielfalt und Freude. Folgend die weiteren Anlässe im Juni:

Wann Was Wo

2.

Vortrag "Welt ohne Geld"

Urig Waldenburg BL

4./5.

Kernausflug (Bienenworkshop und Permakultur)

Saanen BE

10. Vortrag "Welt ohne Geld" Urig Altdorf UR
11. Vortrag "Elementarwesen" Urig Saanen BE
18. Phönix-Tag, für Phönixler und eingeladene Gäste  
23. Vortrag "Elektrokultur - Pflanztechnik im Einklang", Peter Rettenmund Zentrum Leben, Ruswil LU
23. Vortrag "Aufräumen" Urig Hirzel ZH
24. Vortrag "Kraft der Worte" Urig Ruswil LU
25. Vortrag "Aufräumen" Urig Wetzikon ZH
27. Vortrag "Welt ohne Geld" Urig Muotathal SZ
     

gedeihenWas in den letzten Wochen und Monaten aktiv im Naturprojekt Phoenix geschieht, müsste mit einer ganzen Bilderwand dokumentiert werden. Unsere kleinen Zöglinge aus der Gruppe "grüene duume" zeichnen dabei ein schönes Bild für alles was im Augenblick im Phoenix läuft. Verschiedene Teams sind aktiv und gestalten verschiedene Gärten, ziehen Gemüse und Obst, schaffen an innovativen Lösungen zu allerlei baulichen und technischen Massnahmen, testen und prüfen in allerlei Richtungen, welche für das Grundstück des Naturprojekt Phoenix, sowie vielen Menschen bereits jetzt zum grossen Nutzen dient.

Unsere Hauptteams heissen zum Beispiel Schwatzmeister, Urbuur, Irechter, Weber, Schatzmeister, Baumeister und Lichtfrösche. Auch wenn die Namen etwas eigen klingen mögen, alle haben sie aktive Teams in ihren Bereichen, die mit Freude und Motivation voran gehen. Bald wieder mehr dazu.

aktuell mittagstischAm 18. Dezember 2021 konnten wir nochmals gemeinsam einen vorweihnachtlichen Mittagstisch in unserem Vereinslokal in Neuenkirch geniessen.

Das Küchenteam rund um Raymund hat leckere, frische Kürbissuppe und dazu selbstgebackenes Brot serviert. Und obendrein hat uns Lina mit wunderbarem Dessert verwöhnt. Lecker! Interessante Gespräche und eine schöne verbindende Energie begleiten uns nun in den Jahresausklang.

Danke an alle, die dabei waren.

aktuell mittagstischJeweils an einem Samstag kochen wir euch im Urig-Lokal ein leckeres Mittagessen. Die frisch zubereiteten Speisen sind ausschlisslich biologisch und vegetarisch. Ihr könnt euch als Urig-Mitglied jeweils vorgängig bei uns anmelden, auch eure Gäste sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf die gemütliche Begegnung mit euch.

aktuell projektvorstellung2Die nächsten zwei Projektvorstellungen findet am 14. Januar 2022 und am 11. Februar 2022, 19:00-20:30 Uhr, in Ruswil LU statt. Wenn du beim stöbern in der Webseite eine Resonanz auf das Projekt wahrnimmst, melde dich gerne bei René via E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf die Begegnung mit dir.

rezept lina wildkräuter pestoHier kommt ein Rezept von unserer Kräuterfrau Lina für ein köstliches Wildkräuter-Pesto:

Wildkräuter-Pesto kannst du aus verschiedenen Pflanzen herstellen. Ich nehme dazu unterschiedliche Kombinationen. Damit du einen Überblick hast und jetzt noch die letzten Wildkräuter des Jahres nutzen kannst, schreibe ich dir hier einige Pflanzen auf, die du noch nutzen kannst:

🌱 Brunnenkresse oder Barbarakraut
🌱 Wallwurz
🌱 Schlangenwurzblätter
🌱 Melisse
🌱 Dost - wilder Oregano
🌱 Brennnessel
🌱 Taubnessel
🌱 Gundermann
🌱 Schafgarbenblätter

Diese neun Pflanzen kannst du zu einem feinen Wildkräuter-Pesto verarbeiten. Entweder du findest alle oder verwendest nur ein paar davon.

Du benötigst ca. 150g Pflanzen, gibst je nach Geschmack gutes Salz und Zitronensaft hinzu und übergiesst es mit Olivenöl bis du sie gerade so mixen kannst. Nach belieben könntest du auch noch Nüsse wie Cashewkerne, Baumnüsse oder Pinienkerne dazu geben. Nach dem Abfüllen kommt noch eine Schicht Olivenöl drauf.

Finde deine Lieblingsmischung selbst heraus, denn das sind die Besten.

en guete
Lina

aktuell projektvorstellung2Die nächste Projektvorstellung findet am Sonntag, 29. August 2021, 18:00-19:30 Uhr, in Ruswil LU statt. Wenn du beim stöbern in der Webseite eine Resonanz auf das Projekt wahrnimmst, melde dich gerne bei René via E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf die Begegnung mit dir.

aktuell projektvorstellung2Die nächste Projektvorstellung findet am 4. August 2021, 18:30-20:00 Uhr, in Ruswil LU statt. Wenn du beim stöbern in der Webseite eine Resonanz auf das Projekt wahrnimmst, melde dich gerne bei René via E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf die Begegnung mit dir.

aktuell schrift1Für unseren visuellen Auftritt haben wir eine besondere Schriftart gewählt. Sie heisst „Ubuntu“. Ubuntu steht für die afrikanische Lebensphilosophie des „WIR“. Sie besagt, dass unser aller Wohlbefinden immer untrennbar mit dem anderer verbunden ist. Kein Mensch kann komplett isoliert leben und dabei noch glücklich sein. Ubuntu baut auf der Verbindung auf. Auch das Naturprojekt Phoenix verkörpert diese Philosophie. Wir wollen den Einklang mit der inneren und äusseren Natur und in Wechselwirkung zwischen Mensch und Natur aufbauendes in die Welt tragen.

aktuell moira1Wir begrüssen unser neues Ehrenmitglied Moira. Sie ist von nun an die Segens- und Schutzpatronin des Vereins Naturprojekt Phoenix. Mit ihrer Kraft leuchtet sie den Weg und begleitet das Projekt und seine Menschen auf dem Weg der Transformation hin in die Verwirklichung. Schön bist du da, liebe Moira.

aktuell online1Per 3. Juli 2021 hat das Naturprojekt Phoenix nun auch ein Gesicht nach aussen. Mit grossem Aufwand hat das Marketing-Team des Vereins den visuellen Auftritt gestaltet und der Seele des Projekts ein Kleid geschenkt. Wir haben nun ein Logo, ein Design und wie eine Webseite, mit der wir Interessierte, neue Mitglieder, Unterstützer oder visionäre Menschen ansprechen, die sich für unser Vorhaben interessieren. Mögen wir uns finden und gemeinsam unser Projekt wahr werden lassen.

Urig Naturprojekt Phoenix

Leben in Individualität und Einheit

Frohmatt | Neubau 3
6206 Neuenkirch LU

kontakt@urig-naturprojekt-phoenix.ch
www.urig-naturprojekt-phoenix.ch

urig naturprojekt phoenix